Integrative Gynäkologie

Die Beschwerden, die beim Frauenarzt zur Sprache kommen, sind häufig komplexer Natur. Wie in kaum einem anderen Fachgebiet sind bei gynäkologischen Beschwerden Körper, Seele und Geist aufs engste miteinander verbunden. Mit einer einfachen Verschreibung von Pillen oder Zäpfchen ist es nicht getan, vor allem wenn die Beschwerden schon länger bestehen, oder bereits von vielen Experten untersucht und behandelt wurden.

Wir legen stets Wert auf eine exakte diagnostische Klärung Ihrer Beschwerden, damit kein ernsthafter oder operationswürdiger Befund übersehen wird. Unsere Stärke liegt darüber hinaus in der ganzheitlichen Vorgehensweise: Mit Untersuchungsmethoden der Naturheilkunde nehmen wir den ganzen Menschen in den Blick. Der Körper ist ein Ganzes, und oft liegen die Ursachen einer chronischen Erkrankung anderswo begründet als die auftretenden Beschwerden. Und in der Therapie können Kräuter, Wärmeanwendungen, Nadeln und Kügelchen mitunter mehr bewirken als die Mittel der Akutmedizin, als Antibiotika und Operation. Ebenso nutzen wir aber auch die Errungenschaften der modernen Pharmakologie, wenn es angezeigt ist. 

Je nach Situation wird einmal das eine oder das andere Mittel wirksam sein. Manchmal heißt es auch "Probieren geht über Studieren" – das betrifft die Hormontherapie genauso wie pflanzliche oder homöopathische Rezepturen. Oft führen verschiedene Wege zum Ziel, und nicht selten gibt es eine sanfte Alternative – man muss sie nur suchen.

Die Kunst liegt darin, die richtige Maßnahme mit der richtigen Dosierung zum richtigen Zeitpunkt zu finden. Hierzu stehen wir Ihnen mit unserer langjährigen Fachkompetenz beratend und unterstützend zur Seite.

Bei der Schwangerschaftsverhütung (Antikonzeption) beraten wir Sie ergebnisoffen und suchen gemeinsam mit Ihnen das für Sie beste Verhütungsmittel. Die Einlage der Spirale führen wir schmerzarm, unkompliziert und sicher durch.

Einen kleinen Einblick in die von uns unter anderem angewandten Methoden finden Sie in den Abschnitten Diagnose und Therapie.